17 Feb

So bringe ich meine Kinder ins Bett

Hallo ihr Lieben und herzlich Willkommen. 

Heute möchte ich euch mit durch unseren Abend nehmen und dieser Abend steht stellvertretend für alle Abende wie wir die Kinder ins Bett bringen, an denen wir zuhause ohne den Papa und ich ohne meinen Micha bin.

Jetzt könnt ihr ungefähr nachvollziehen wie unsere Mädels-WG und Jungs-WG hier so funktioniert wenn wir die Kinder ins Bett bringen. 

Wenn Bennet und ich unsere Ella von der Kita abgeholt haben, gehen wir oft noch auf den Spielplatz in der Nähe.

Dort powert sie sich noch mal so richtig aus.  Es gibt aber auch Tage wie heute, an denen sie direkt nach Hause will.

Das finde ich heraus, indem ich sie jeden Tag Frage, was sie erlebt hat und wie es ihr geht.

Das ist das Erste von vielen Ritualen an unserem Tag. Ella kann die Zeit dann nutzen, um zuhause anzukommen und sich ein wenig vor dem Fernseher zu entspannen.

Ihr wisst ja: was wir zur Entspannung nutzen, ist in Maßen auch das Richtige für das kleine Gemüt. Ich nutze die Mini-Auszeit, um die Kleinigkeiten im Haushalt zu erledigen, die am Vormittag nicht erledigt werden konnten.

Heute beispielsweise kann ich uns ein Bett mit frisch gewaschener Wäsche beziehen, während Ella ihre Lieblings Serie schaut.

Nach getaner Arbeit ist es aber auch langsam Zeit, sich in bequeme Kleidung zu werfen.

Wenn ich ehrlich bin, ist es sonst das Erste, was ich tue.

Ella bekommt mehrere Alternativen, wie sie ihren Abend gestalten kann.

Heute puzzeln wir noch, bevor es spät wird.

Bennet liegt meist bei uns oder in seinem Nestchen.

Die Nachmittags- bis Abendzeit nutzt er meistens, Gott Sei Dank, für ein Schläfchen.

Ich bin gespannt, wie unsere Routine sich verändert, wenn das anders wird.

Gegen 18 Uhr gibt es ein kleines Abendbrot.

Ella hat durch den Nachmittags-Snack in der KiTa oft gar keinen großen Hunger, weshalb ich ihr auch nur eine kleine Brotzeit fertig mache.

Wovon immer irgendetwas liegen bleibt.

Ich esse nicht mit ihr mit, da ich so früh nicht hungrig bin und mein Abendessen gerne als Ritual nutze, um den Mama-Alltag für mich abzuschließen.

Außerdem esse ich die Ränder, die beim Ausstechen für Ellas Sterne übrigbleiben. Gerade im Sommer stecke ich Ella jeden Abend unter die Dusche oder in die Wanne.

Die schmutzigen Hände und Füße sind für mich der Beweis für den großartigen Tag in der KiTa, aber müssen abends nun mal weg.

Zwischenspurt bei Kinder ins Bett bringen

Ella duscht übrigens recht gern, solange wir die Haare nicht waschen müssen, dann geht das Gezicke los.

Aber das bleibt euch heute erspart.

Zähne putzen funktioniert bei uns mit der Zahnputz-Uhr richtig gut.

Ella dreht sie allein um und freut sich wie verrückt, wenn das Ding durchgelaufen ist.

Für sie ist es eine Art von Gewinn, da sie ja schließlich die drei Minuten allein geschafft hat.

Danach gehe ich auf Monsterjagd.

Seitdem ich das Zähneputzen mit einem Spiel verbinde, funktioniert es bei uns richtig, richtig gut.

Zur Schlafenszeit sitzen wir jeden Abend in ihrem Bett und lesen Bücher.

Die sucht sie sich allein aus, wobei es meistens auf dieselben zwei hinausläuft. Die letzten Minuten am Abend nutzen wir, um uns einander nah zu sein und miteinander zu lachen. Selbst wenn sie so k.o.  ist, dass sie sich hinlegt während ich lese, dass sie dabei einschläft, ist noch nie vorgekommen.

Bennet hat am Abend noch einige Wachphasen, ich verbringe meinen Mama-Abend also mit ihm gemeinsam.

Aktuell ist es noch sehr entspannt: wir kuscheln auf der Couch, ich esse was, treibe mich auf Instagram rum oder schaue eine Serie.

Und wenn ich ins Bett gehe, bekommt auch der Mini seinen Schlafi an.

Und genau dann, in diesem Augenblick, ist unser Tag zu Ende.

Ihr Lieben, schön, dass ihr uns durch unseren Abend begleitet habt!

Ich hoffe der kleine Einblick in unseren Alltag hat euch gefallen.

Bis dann!

BabySleepMiracle

Hi, this is a comment.
To get started with moderating, editing, and deleting comments, please visit the Comments screen in the dashboard.
Commenter avatars come from Gravatar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.